Startseite > Anwalts-/Steuerberatersuche

Anwalts-/Steuerberatersuche

Visitenkarte

Name

Lucia Wohlfardt

Berufsbezeichnung

Rechtsanwältin, Fachanwältin für Familienrecht

Kanzlei

Kanzlei Käppeler Wohlfardt

Adresse

Hauptstraße 4
89522 Heidenheim (D)

Telefon

07321/73 00 32

Fax

07321/73 00 42

eMail

info@kaeppeler-wohlfardt.de

Kontakt/Impressum

www.kaeppeler-wohlfardt.de

Schwerpunkt

Familienrecht (Scheidungsanwälte)

Tätigkeitsfelder

Familienrecht, Verkehrsrecht, Versicherungsrecht

Spezielle Kenntnisse

Amtsgerichtsbezirk

Heidenheim


 

Neue Urteile/Nachrichten

Kontakt

Erbrecht, Scheidung und Erbschaftsteuer
Deutsche Anwalts-, Notar- und Steuerberatervereinigung für Erb- und Familienrecht e.V.
Kronprinzstr. 14
70173 Stuttgart
Tel.: 0711 - 3058 9310
Fax: 0711 - 3058 9311
info@dansef.de
www.dansef.de


Pressemitteilungen

BGH zur Exhumierung zur Feststellung der Vaterschaft

(Stuttgart) Der Bundesgerichtshof hat entschieden, dass das postmortale Persönlichkeitsrecht des Verstorbenen im Falle einer für die Feststellung der Vaterschaft erforderlichen DNA-Untersuchung und einer damit einhergehenden Exhumierung regelmäßig hinter das Recht des Kindes auf Kenntnis der eigenen Abstammung zurücktritt.

Weiterlesen...
 
Oberlandesgericht Hamm: Unvollständiges Ehegattentestament muss kein Einzeltestament sein
(Stuttgart) Ein mangels Unterschrift der Ehefrau gescheitertes gemeinschaftliches Ehegattentestament ist grundsätzlich kein Einzeltestament des den Entwurf verfassenden Ehemanns. Eine Ausnahme gilt nur dann, wenn der Ehemann den Testamentsentwurf - unabhängig vom Beitritt seiner Ehefrau - als sein Einzeltestament gelten lassen wollte.
Weiterlesen...
 
Oberlandesgericht Hamm: Deutsches Familiengericht darf ausländische Sorgerechtsentscheidung abändern
(Stuttgart) Ein deutsches Familiengericht ist berechtigt, eine ausländische Sorgerechtsentscheidung abzuändern, wenn das Kindeswohl dies gebietet.
Weiterlesen...
 
Oberlandesgericht Hamm: "Ein für alle Male abgefunden" kann als Erbverzicht auszulegen sein

(Stuttgart) Erklärt ein Abkömmling nach dem Tode seines Vaters in einem notariellen Erbauseinandersetzungsvertrag mit seiner Mutter, er sei mit der Zahlung eines bestimmten Betrages "vom elterlichen Vermögen unter Lebenden und von Todes wegen ein für alle Male abgefunden", kann das als Verzicht auf das gesetzliche Erbrecht nach dem Tode der Mutter auszulegen sein.

Weiterlesen...
 

nakliyat firmasi evden eve nakliyat nakliye sirketi istanbul lojistik firmalari avcilar nakliyat umraniye evden eve tasimacilik kartal evden eve nakliyat tuzla evden eve nakliye maltepe nakliye alemdag evden eve nakliyat ikitelli evden eve nakliyat ugur nakliyat kadikoy nakliye firmalari ev esyasi depolama