• BGH, Beschluss vom 12.07.2017, Az. IV ZB 15/16
    (Ausgabe 08/2017), AZ IV ZB 15/16, BGH
     
    1. Zur ergänzenden Testamentsauslegung.
    2. Wenn der Erblasser durch letztwillige Zuwendung einer Sachgesamtheit den Nachlass erschöpfen und gleichzeitig einen Bedachten zum Alleinerben einsetzen wollte, ist im Einzelfall zu prüfen, ob die durch Auslegung ermittelte Erbeinsetzung nach dem Regelungsplan des Erblassers auch einen nachfolgenden, unvorhergesehenen Vermögenserwerb erfassen sollte.
    Weitere Informationen