• BGH, Urteil vom 27.06.2012, Az. IV ZR 239/10
    (Ausgabe 08/2012), AZ IV ZR 239/10, BGH
     
    Als "hinterlassen" i.S. des § 2309 Alt. 2 BGB gelten nicht letztwillige oder lebzeitige Zuwendungen des Erblassers an den näheren, trotz Erb- und Pflichtteilsverzichts zum gewillkürten Alleinerben bestimmten Abkömmling, wenn dieser und der entferntere Abkömmling demselben, allein bedachten Stamm gesetzlicher Erben angehören.
    Weitere Informationen