• BGH, Beschluss vom 15.05.2013, Az. XII ZB 283/12
    (Ausgabe 07/2013), AZ XII ZB 283/12, BGH
     
    a) Wie die Bestellung eines Verfahrenspflegers ist auch die Feststellung, die Verfahrenspflegschaft erfordere anwaltsspezifische Tätigkeiten, nicht mit der Beschwerde anfechtbar.
    b) Die Statthaftigkeit der Beschwerde lässt sich auch nicht daraus ableiten, dass die Feststellung der Erforderlichkeit anwaltsspezifischer Tätigkeit für das Vergütungsfestsetzungsverfahren bindend ist (im Anschluss an Senatsbeschluss vom 17.November 2010-XIIZB244/10-FamRZ 2011, 203)
    Weitere Informationen