• BGH, Beschluss vom 13.07.2016, Az. XII ZB 46/15
    (Ausgabe 08/2016), AZ XII ZB 46/15, BGH
     
    FamFG § 280 Abs. 1 Satz 2

    Ergibt sich die Qualifikation des Sachverständigen nicht ohne Weiteres aus seiner Fachbezeichnung als Arzt, ist seine Sachkunde vom Gericht zu prüfen und in der Entscheidung darzulegen. Hierfür genügt regelmäßig die tatrichterliche Feststellung, dass der beauftragte Sachverständige Arzt mit Erfahrung auf dem Gebiet der Psychiatrie ist (im Anschluss an Senatsbeschluss vom 16. Dezember 2015 –XIIZB 381/15
    Weitere Informationen