• FG Düsseldorf, Urteil vom 16.05.2018, 4 K 1063/17 Erb
    (Ausgabe 07/2018), AZ 4 K 1063/17 Erb, FG Düsseldorf
     
    1. Der Begriff des mit einem Familienheim bebauten Grundstücks im Sinne des § 13 Abs. 1 Nr. 4b Satz 1 EstG ist in einem zivilrechtlichen Sinn zu verstehen, die Bestimmung des § 2 Abs. 1 Satz 1 und 3 BewG kann nicht herangezogen werden(Rn.15) (Rn.16).
    2. Ein Flurstück, das an ein mit einem Familienheim bebautes Grundstück angrenzt und im Grundbuch auf einer eigenen Nummer eingetragen ist, ist nicht nach § 13 Abs. 1 Nr. 4b Satz 1 ErbStG begünstigt (Jülicher in Troll/Gebel/Jülicher/Gottschalk, ErbStG § 13 Randnr. 59) (Rn.17).
    Weitere Informationen