• BGH, Beschluss vom 17.10.2018, Az. XII ZB 209/18
    (Ausgabe 11/2018), AZ XII ZB 209/18, BGH
     
    Von § 22 VersAusglG erfasst werden solche Versorgungsanrechte, die aufgrund fehlender Ausgleichsreife nicht dem Wertausgleich bei der Scheidung unterliegen, sondern dem schuldrechtlichen Versorgungsausgleich vorbehalten bleiben, später jedoch in Kapitalanrechte umgewandelt werden.
    Weitere Informationen