, Beschluss vom 01.03.2019
Aus­ga­be 02/2019

Neu­re­ge­lun­gen für das Inter­na­tio­na­le Güter­recht von Ehe­gat­ten und ein­ge­tra­ge­nen Part­nern. Die Ehe­gü­ter­rechts­ver­ord­nung (EuGü­VO) und die Ver­ord­nung für das Güter­recht ein­ge­tra­ge­ner Part­ner­schaf­ten (EuPart­VO) sind seit dem 29. Janu­ar 2019 anwend­bar. Außer­dem ist das Gesetz zum Inter­na­tio­na­len Güter­recht und zur Ände­rung von Vor­schrif­ten des Inter­na­tio­na­len Pri­vat­rechts erlas­sen (BGBl. 2018 I, S. 2573) in sei­nen wesent­li­chen Tei­len zum 29. Janu­ar 2019 in Kraft getre­ten.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen: https://www.dnoti.de/informationen//anwendungsbeginn-von-euguevo-und-eupartvo/87e735e6-c4aa-495f-b320-ec92feb9cbcb/?mode=detail