BFH, Beschluss vom 16.09.2020, AZ II R 24/18

Aus­ga­be: 04–2021Erb­schafts­steu­er­recht

Zuwen­dungs­ge­gen­stand bei mehr­mo­na­ti­ger Rei­se mit zuge­buch­ten Leistungen

1 Meh­re­re Steu­er­fäl­le erfor­dern grund­sätz­lich ent­we­der eine Fest­set­zung in getrenn­ten Steu­er­be­schei­den oder –bei kör­per­li­cher Zusam­men­fas­sung in einem Schrift­stück– die genaue Anga­be, wel­che Lebens­sach­ver­hal­te (Besteue­rungs­tat­be­stän­de) dem Steu­er­be­scheid zugrun­de lie­gen, sowie eine geson­der­te Steu­er­fest­set­zung für jeden ein­zel­nen Lebens­sach­ver­halt (Steu­er­fall).

2. Eine Dif­fe­ren­zie­rung ist ent­behr­lich, wenn trotz unauf­ge­glie­der­ter Zusam­men­fas­sung meh­re­rer Steu­er­fäl­le ein­deu­tig fest­steht, wel­che Steu­er­fäl­le von dem Bescheid erfasst wer­den und auch aus ander­wei­ti­gen recht­li­chen Grün­den kei­ne Not­wen­dig­keit zu einer Dif­fe­ren­zie­rung besteht. Das gilt ins­be­son­de­re, wenn dem Finanz­amt wegen man­geln­der Mit­wir­kung des Steu­er­pflich­ti­gen Zeit­punkt und Höhe der jewei­li­gen Ein­zel­zu­wen­dun­gen unbe­kannt geblie­ben sind. In die­sem Fal­le genügt die Anga­be des mut­maß­li­chen Zeit­raums, in dem die­se Zuwen­dun­gen vor­ge­nom­men wur­den, und eines ein­heit­li­chen (Schätz-)Betrags nach § 162 AO.

3. Hin­ge­gen ist eine Dif­fe­ren­zie­rung ins­be­son­de­re dann erfor­der­lich, wenn das recht­li­che Schick­sal der ver­schie­de­nen Steu­er­an­sprü­che nach Anspruchs­grund bzw. des­sen Weg­fall, hin­sicht­lich mög­li­cher Befrei­ungs­tat­be­stän­de und des Ein­tritts der Ver­jäh­rung einen unter­schied­li­chen Ver­lauf neh­men, sowie der für den Ein­zel­fall fest­ge­setz­ten Steu­er eine wei­te­re recht­li­che Bedeu­tung für wei­te­re Steu­er­fäl­le (z.B. im Rah­men des § 14 ErbStG zukom­men kann oder die jewei­li­gen Erwer­be unter­schied­li­chen Steu­er­sät­zen unter­lie­gen. (Leit­satz der Redaktion)

Die Ent­schei­dung des FG Ham­burg betraf die Schen­kung einer Welt­rei­se und der Nebenleistungen

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen: https://www.bundesfinanzhof.de/de/entscheidung/…