Ter­mi­ne:

  • Frei­tag, 12.11.2010 in Düs­sel­dorf
  • Frei­tag, 10.12.2010 in Ham­burg
  • Frei­tag, 17.12.2010 in Ber­lin
  • Frei­tag, 14.01.2011 in Dres­den
  • Mitt­woch, 09.03.2011 in Stutt­gart

    Jeweils von 10.00 Uhr bis 17.30 Uhr

Refe­ren­tin:

  • Mar­ti­na Machul­la-Nott­hoff
    Rechtsanwältin/
    Fach­an­wäl­tin für Fami­li­en­recht
    Neu­stadt

The­ma: „Unter­halts­recht aktu­ell”

Inhalt der Fort­bil­dung:

In dem Vor­trag wird auf die Ziel- und Grund­sät­ze der Reform des Unter­halts­rechts, ins­be­son­de­re auch die mate­ri­ell recht­li­chen Neue­run­gen und ver­fah­rens­recht­li­chen Ände­run­gen und Form­vor­schrif­ten ein­ge­gan­gen. Die ein­zel­nen Unter­halts­an­spruchs­ar­ten, die Struk­tur des Unter­halts­rechts sowie die Höhe und Zahl­wei­se des Unter­halts wird dar­ge­stellt. Das Prü­fungs­sche­ma eines Unter­halts­an­spruchs wird erör­tert.

Die ein­zel­nen Ein­kom­mens­ar­ten sowie der unter­halts­recht­li­che Aus­kunfts- und Bele­g­an­spruch wird neben pro­zess­recht­li­chen Fra­gen dar­ge­stellt wer­den. Die Fra­ge, wel­che Beson­der­hei­ten beim Bezug von Sozi­al­leis­tun­gen zu beach­ten sind, der Titu­lie­rungs­an­spruch und Fra­gen betref­fend rück­stän­di­gen Unter­halt wer­den ange­spro­chen wer­den.

Glie­de­rung:

-       All­ge­mei­ne Grund­sät­ze des Unter­halts­rechts
-       Das unter­halts­recht­li­che Ein­kom­men und Ver­mö­gen
-       Der unter­halts­recht­li­che Aus­kunfts- und Bele­g­an­spruch
-       Unter­halt für die Ver­gan­gen­heit
-       Der fami­li­en­recht­li­che Aus­gleichs­an­spruch
-       Ver­fah­ren in Unter­halts­sa­chen (§§ 231 — 260 FamFG)
-       Sozi­al­recht­li­che Bezü­ge

Jeder Teil­neh­mer erhält ein umfang­rei­ches Skript von knapp 90 Sei­ten.

Zeit­pla­nung:

  • Die Ver­an­stal­tung ist auf 5 Zeit­stun­den ange­legt. Jeweils frei­tags von 10:00 — 17.30 Uhr (ein­schließ­lich Pau­sen)

Tagungs­or­te:

Düs­sel­dorf:

Jugend­her­ber­ge Düsseldorf/City Hos­tel
Düs­sel­dor­fer Stra­ße 1
D-40545 Düs­sel­dorf
Tel. 00 49–2 11–55 73 10
Fax 00 49–2 11–57 25 13
www.duesseldorf.jugendherberge.de

Ham­burg:

Jugend­her­ber­ge Hor­ner Renn­bahn
Renn­bahn­str. 100
22111 Ham­burg
Tel.: 040 — 651 16 71
Fax: 040 — 655 65 16
http://www.djh-nordmark.de/jh/hamburg-horner-rennbahn.html

Ber­lin:

Inter­na­tio­na­les Han­dels­zen­trum (IHZ)
Fried­rich­str. 95, 10117 Ber­lin
Raum: 828 in der 8. Eta­ge (Hoch­haus)
Tele­fon: 030/2096 3900
Fax:      030/2096 3110
WEB:   www.dorotheenstadt.de
E-Mail: info@dorotheenstadt.de

Dres­den:

Jugend­her­ber­ge JGH Dres­den
Mater­ni­stra­ße 22
01067 Dres­den
Tele­fon: 0351 — 492620
Fax: 0351 — 4926299
E-Mail: jhdresden@djh.de

Mün­chen:

Tagungs­zen­trum Kol­ping­haus Mün­chen-Zen­tral GmbH
Adolf-Kol­ping-Str. 1
80336 Mün­chen
Tel.: 089/ 55158–116
Fax: 089/ 55158–160
E-Mail: info@kolpinghaus-muenchen-zentral.de
Inter­net: http://www.info-tagungen.de

Stutt­gart:

Jugend­her­ber­ge Stutt­gart Inter­na­tio­nal
Hauß­mann­stras­se 27
D — 70188 Stutt­gart
Tel.: +49 711 664747–14
Fax: +49 711 664747–10
seminare@jugendherberge-stuttgart.de
www.jugendherberge-stuttgart.de

 

Refe­ren­tin:

  • Mar­ti­na Machul­la-Nott­hoff
    Rechts­an­wäl­tin
    Fach­an­wäl­tin für Fami­li­en­recht
    Machul­la-Nott­hoff Rechts­an­wäl­te
    Theo­dor-Heuss-Str. 27
    31535 Neu­stadt
    Tel. 05032/94020
    Fax 05032/94429
    info@machulla-notthoff.de
    www.machulla-notthoff.de

Wir bit­ten um Ver­ständ­nis, dass wir für die­se Ver­an­stal­tung eine Ver­pfle­gungs­kos­ten­pau­scha­le von 25.– € zzgl. Umsatz­steu­er je Teilnehmer/ -in erhe­ben müs­sen, da es sich um eine Ver­an­stal­tung einschl. Mit­tag­essen han­delt. In der Pau­scha­le sind das Mit­tag­essen sowie alle Kaf­fee- und Pau­sen­ge­trän­ke ent­hal­ten.