BGH, Beschluss vom 11.12.2019, AZ XII ZB 258/19

Aus­ga­be: 02–2020Betreu­ungs­recht

Ein Betreu­er, der berufs­be­glei­tend den “Ange­stell­ten­lehr­gang II” mit einem zeit­li­chen Gesamt­auf­wand von rund 1.100Stunden absol­viert hat, kann sei­ner Ver­gü­tung nicht einen Stun­den­satz nach der höchs­ten Ver­gü­tungs­stu­fe von 44Euro zugrun­de legen, weil sei­ne Aus­bil­dung nicht mit einer abge­schlos­se­nen Hoch­schul­aus­bil­dung im Sin­ne von §4 Abs.3 Nr.2 VBVG bzw. §4 Abs.1 Satz2 Nr.2 VBVG aF ver­gleich­bar ist (im Anschluss an Senats­be­schluss vom 14.Oktober 2015 ‑XIIZB186/15- NJW-RR 2016, 8)

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen: http://juris.bundesgerichtshof.de/cgi-bin/recht…