BGH, Beschluss vom 21.08.2019, AZ XII ZB 93/19
Aus­ga­be 09–2019, her­aus­ge­ge­ben von BGH

Auch ein sich selbst ver­tre­ten­der Rechts­an­walt hat Vor­keh­run­gen dafür zu tref­fen, dass im Fal­le sei­ner Erkran­kung ein Ver­tre­ter die not­wen­di­gen Ver­fah­rens­hand­lun­gen vor­nimmt.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen: http://juris.bundesgerichtshof.de/cgi-bin/rechtsprechung/document.py?Gericht=bgh&Art=en&Datum=Aktuell&Sort=12288&Seite=0&nr=99880&pos=19&anz=514