FG Köln, Beschluss vom 08.11.2018, AZ 7 K 3022/17
Aus­ga­be 02/2019, her­aus­ge­ge­ben von FG Köln

Ver­zö­ge­run­gen im Gesetz­ge­bungs­ver­fah­ren füh­ren nicht zu einer Steu­er­pau­se. Auch die in der Zeit vom 1. Juli 2016 bis zum 9. Novem­ber 2016 ein­ge­tre­te­nen Erb­fäl­le unter­lie­gen der Erb­schaft­steu­er.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen: https://www.justiz.nrw.de/nrwe/fgs/koeln/j2018/7_K_3022_17_Urteil_20181108.html