LG Mün­chen, Beschluss vom 06.12.2018, AZ 31 Wx 374/17
Aus­ga­be 02/2019, her­aus­ge­ge­ben von LG Mün­chen

Eine Pflicht­teils­klau­sel, die auf ein „Ver­lan­gen“ des Pflicht­teils nach dem Tod des erst­versterben­den Ehe­gat­ten abstellt, greift nicht bereits dann ein, wenn der Pflicht­teils­be­rech­tig­te die Erben­stel­lung des Über­le­ben­den angreift (im Anschluss und in Abgren­zung zu OLG Mün­chen Beschluss vom 7.4.2011 – 31 Wx 227/10).

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen: https://www.dnoti.de/entscheidungen/aa7b15e7-39e3-49d4-8118–6d247f160386/385d156c-68f6-471c-bcf6-d34d88ced220/?mode=detail