OLG Bam­berg, Beschluss vom 06.05.2019, AZ 3 W 16/19
Aus­ga­be 06–2019, her­aus­ge­ge­ben von OLG Bam­berg

Abgren­zung zwi­schen Erbein­set­zung und einem Aus­wahl- bzw. Haus­rats­ver­mächt­nis zuguns­ten des Ehe­gat­ten
Zur Aus­le­gung einer tes­ta­men­ta­ri­schen Ver­fü­gung, wonach die bedach­te Ehe­frau „aus dem Besitz“ des Erb­las­sers „neh­men oder behal­ten kann, was immer sie auch will“.
Schlag­wor­te:
Tes­ta­ments­aus­le­gung: Abgren­zung zwi­schen Erbein­set­zung und einem Aus­wahl- bzw. Haus­rats­ver­mächt­nis zuguns­ten des Ehe­gat­ten, Tes­ta­ments­aus­le­gung, Wider­ruf, Ver­mächt­nis, Erbein­set­zung, Haus­rats­ver­mächt­nis

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen: http://www.gesetze-bayern.de/Content/Document/Y‑300-Z-BECKRS-B-2019-N-8037?hl=true&AspxAutoDetectCookieSupport=1