• OLG Jena, Beschluss vom 24.2.2015, Az. 3 W 591/14
    (Ausgabe 11-2015), AZ 3 W 591/14, OLG Jena
     
    Erbanteilsveräußerung als Umgehungsgeschäft; Genehmigungsbedürftigkeit.
    Eine Erbanteilsveräußerung kann, auch wenn die Voraussetzungen des § 2 Abs. 2 Nr. 2 GrdstVG nicht vorliegen, dann genehmigungsbedürftig sein, wenn diese Vertragsform allein deshalb gewählt wurde, um die Genehmigungspflicht einer von den Vertragsparteien bezweckten Veräußerung landwirtschaftlich genutzter Grundstücke zu umgehen.
    Weitere Informationen